Prosa

Man lasse die Schnellen schnell und die Langsamen langsam sein, jeden nach seinem aparten Zeitmaß. Die Schnellen können in Überblicksberufe gebracht werden, die der Beschleunigung des Zeitalters ausgesetzt sind: sie werden das gut vertragen und als Kutscher oder Parlamentsabgeordnete beste Dienste tun. Langsame Menschen hingegen lasse man Einzelheitsberufe wie Handwerk, Arztgewerbe oder Malerei lernen. Aus dieser Zurückgezogenheit werden sie auch den allmählichen Wandel am besten verfolgen können und die Arbeit der Schnellen und Regierenden vom Ergebnis her sorgsam beurteilen.

Sten Nadolny. Die Entdeckung der Langsamkeit, 1983

Thomas Bernhard. Frost, 1963

Thomas Bernhard. Gehen, 1971

Keri Hulmes. Unter dem Tagmond, 1984

Bruce Chatwin. Auf dem schwarzen Berg, 1983

Bruce Chatwin. Traumpfade, 1987

Joyce Carol Oates. Unheilige Liebe, 1984

Umberto Eco. Der Name der Rose, 1980

Gabriel José García Márquez. Liebe in den Zeiten der Cholera, 1985

Advertisements